Ein Tag pro Woche für die #Umwelt: „Die Saatgutbibliotheken Stuttgarts sind eröffnet!“

Die Saatgutbibliothek der Stadtbibliotheken Stuttgart ist eröffnet! – Doch Samen ausleihen? Wie soll das bitte funktionieren und was genau erwartet einen dort? Heute an unserem 235. Aktionstag erklären wir euch, warum ihr bei diesem tollen Projekt unbedingt vorbeischauen solltet.


Eine Saatgutbibliothek ist vergleichbar mit einer normalen Bücherei. Im Herbst hat man die Möglichkeit, Samen aus seinem eigenen Garten abzugeben und kann dafür im Frühjahr auf einen großen Fundus aus vielen unterschiedlichen Obst- und Gemüsesorten zugreifen. Entstanden sind diese Saatgutbibliotheken, um alte und regionale Sorten zu erhalten und zu schützen. Für alle Hobbygärtner ist es zudem eine tolle Möglichkeit, die unterschiedlichsten Gemüse- oder Obstarten kennenzulernen. Seit dem 9. März haben die Stadt/-teilbibliotheken Stuttgarts auch ihre Pforten zu den Saatgutbibliotheken eröffnet. Hier findest du viele tolle Saatgutsorten, die gentechnikfrei und so kaum im Handel erhältlich sind. Dort habt ihr die Möglichkeit bei eurem Besuch, zwei bis drei Päckchen des Saatgutes auszusuchen und erhaltet einen kleinen Steckbrief mit Anpflanzanleitungen sowie Tipps und Tricks zu eurem jeweils ausgewählten Obst und Gemüse. Wir sind begeistert von diesem Projekt und hoffen, dass viele alte Sorten wieder in den heimischen Gärten und Balkonen ihre Heimat finden. 

 

Ihr wollt auch ein Teil davon werden und es juckt euch schon in den Fingern, alte Sorten in euren Gärten anzupflanzen? Dann checkt gleich hier, welche Stadtbibliotheken Stuttgarts an dem Projekt teilnehmen und wann ihr dort vorbeischauen könnt.

Und falls euch das Thema Saatgutbibliothek interessiert, erhaltet ihr hier weitere Background-Informationen dazu.

 

Wir wünschen euch auf jeden Fall viel Freude bei eurem nächsten Gartenprojekt!

Unsere Partner