Alle News auf einen Blick.

11.2018

„Meine Vision ist, dass die gesamte Welt bis zum Jahr 2050 auf Ökolandbau umstellt. Und dafür müssen wir zusammenarbeiten."

©imago/Danita Delimont


Naturverbunden, nachhaltig, sauber: Sikkim, der zweitkleinste Bundesstaat Indiens, ist ein wahres Bio-Paradies. Im Jahr 2010 rief der Ministerpräsident von Sikkim Pawan Kumar Chamling die „Organic Mission“ ins Leben. Ihm war es wichtig, seine Bevölkerung vor den Folgen einer Chemielandwirtschaft zu bewahren. Seit Januar 2016 wird die gesamte landwirtschaftliche Fläche nach ökologischen Kriterien bewirtschaftet – Ein Projekt, das weltweit für Aufsehen sorgt.



Keine Pestizide, keine Verwendung von Kunstdünger: Der Umstieg auf Bio wurde schrittweise vollzogen. Mittlerweile verzichten alle 66.000 Kleinbauern auf den Einsatz chemischer Stoffe, da die das gesamte Ökosystem gefährden: „Es geht nicht nur darum, eine reiche Gemüseernte einzufahren, es geht auch um die Gesundheit der Böden.“ Und das in einem Land wo Baumwoll-Monokulturlandschaften, Pestizidskandale und giftige Flüsse die Norm sind.


Die rund 620.000 Einwohner von Sikkim sind stolz auf ihre Regierung


Der Bundesstaat im Nordosten Indiens ist weltweit der Erste, der sich freiwillig für eine ausschließlich biologische Landwirtschaft entschieden hat – das schafft Selbstbewusstsein. Alle benötigten Hilfsmittel wie Kompostplätze, umfangreiche Angebote für Schulungen und Weiterbildungen sowie technisches Equipment, werden seit Beginn des Projektes von der Regierung zur Verfügung gestellt.

 

Große Ziele – Alle müssen zusammenarbeiten

 

Für Ministerpräsident Chamling ist das Projekt eine Herzenssache und so reist er persönlich nach Sikkim, um die Menschen über seine weiteren Pläne zu informieren: Zukünftig sollen beispielsweise die bio-zertifizierte Tierhaltung und Futtermittelproduktion ausgebaut werden. Seine Vision ist es, dass die Welt bis zum Jahr 2050 komplett auf Ökolandbau umstellt. Die ersten Nachahmer gibt es bereits. Drei weitere indische Bundesstaaten wollen komplett auf Bio umstellen.


Genau das ist der Weg, der uns am Leben erhält, alles andere ist Schall und Rauch. Für Deutschland wäre das ebenso ein geeignetes Modell: Alle Deutschen wären dank Mutter Erde glücklicher und hätten mehr Energie – unseren tierischen Mitbewohnern, wie Insekten und Vögel, würde es auch bessergehen.


Ihr Udo Sanne

Geschäftsführer der s.Bar



Doku|planet e.: Die Öko-Rebellen vom Himalaya


Unsere Partner

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutzerklärung Ja, ich stimme zu