Alle News auf einen Blick.

10.2017

Fit durch den Herbst: Das brauchen wir für eine starke Abwehr

Hatschi! Im Herbst sind wir anfälliger für Infekte. Zum Glück können wir unseren Körper mit der richtigen Ernährung stärken und auf die "harte Zeit" vorbereiten. Denn das, was wir essen, wirkt sich Tag für Tag direkt auf unser Immunsystem aus. Was Sie deshalb jetzt brauchen, um fit durch den Herbst zu kommen, haben wir Ihnen hier zusammengestellt:

  • Vitamin A,C und E. Vitamin A hält die Schleimhäute gesund und ist damit eine natürliche Barriere gegen Krankheitserreger. Vitamin C und E fangen freie Radikale ab, die das Immunsystem hemmen. Enthalten sind die Vitamine beispielsweise in Karotten, Äpfeln und Paprika.

  • Eisen. Das unterstützt sie sogenannten Fresszellen des Immunsystems beim Kampf gegen Krankheitserreger. Ein Mangel äußert sich beispielsweise durch Mündigkeit, verminderte Leistungsfähigkeit oder eine erhöhte Infektanfälligkeit. Gute pflanzliche Eisenlieferanten sind Getreide und Hülsenfrüchte, also Amaranth, Hirse, Haferflocken, Vollkornbrot, Linsen oder Kürbiskerne.

  • Zink. Zink aktiviert die Fresszellen und unterstützt die Produktion von Antikörpern. Im Gegensatz zum Eisen hat der Körper für Zink keinen Speicher. Deshalb führt ein Mangel unmittelbar zu einem Immundefizit. Enthalten ist es unter anderem in Kürbiskernen, Paranüssen, Erdnüssen, Haferflocken und Linsen. 

Unsere Partner